Agfa Ansco

Die amerikanische Firma Ansco wurde 1907 als Hersteller von Fotoapparaten und Filmmaterial in Binghamton, Bundesstaat New York gegründet. Agfa war Ende der zwanziger Jahre auf Expansion und suchte neue Märkte, so kaufte man sich 1928 bei Ansco Photo Products Inc ein. In Deutschland wurde der neue Farbdiafilm Agfacolor 1936 auf den Markt gebracht. Der Agfacolor-Farbdiafilm musste nicht wie bei Kodak in Werk eingesendet werden, sondern, was auch länger dauerte, im Agfacolor Umkehrdienstes entwickelt werden. Bei Agfa war die Entwicklung dank der in den Filmschichten befindlichen Farbkupplern die zur Erzeugung der Farbstoffe notwendig, einfacher. Agfa Ansco konnte auf die Kenntnis der Rezepturen und Fabrikationsunterlagen des deutschen Stammbetriebs Agfa in Wolfen zurückgreifen und schon 1938 Ansco den Agfacolor herstellen.

 

Agfa-Ansco wurde 1941 durch den Kriegsausbruch zwischen Deutschland und den USA unter amerikanische Verwaltung gestellt und durch den Zusammenschluss mit General Aniline and Film Corp. (GAF) verwaltet. Der Agfacolor wurde bis zum Kriegsende ausschließlich für das Militär produziert. Nachfolger des Films wurden 1955 bzw. 1957 die höher empfindlichen Anscochrome und Super Anscochrome Filme.

 

Leider sind kaum Information vorhanden....

Readyset Royal

Klappkamera aus den USA